Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

13. Oktober 2021

FRUIT LOGISTICA 2022: Meet onsite again

Die führende Fachmesse für den globalen Fruchthandel, die vom 9. bis 11. Februar als Präsenzveranstaltung in Berlin stattfindet, vermeldet hohen Anmeldestand und große Internationalität.

Vom 9. bis 11. Februar 2022 ist es endlich so weit: Die FRUIT LOGISTICA, Weltleitmesse der Obst- und Gemüsebranche, findet wieder als Präsenzveranstaltung in Berlin statt. Neben dem Dreiklang aus frischen Inspirationen, besten Informationen und neuen Geschäftschancen wird die FRUIT LOGSTICA 2022 der Branche einen Blick in die Zukunft ermöglichen und Antworten auf die Frage bieten, wie sich der Fruchthandel mittel- und langfristig entwickeln wird.

Kai Mangelberger, kommissarischer Projektleiter der FRUIT LOGISTICA „Der Wunsch nach persönlichen Begegnungen auf einer physischen Veranstaltung ist riesig, gerade weil das so lange nicht möglich war. Wir wissen, dass manche Unternehmen gezögert haben, sich anzumelden. Doch diese Zurückhaltung hat stetig abgenommen, weil internationale Messeplätze, darunter auch Berlin, zeigen, dass Präsenzveranstaltungen wieder stattfinden können. Wir sind sehr weit mit den Planungen und haben heute unseren Ausstellern ihre Platzierungsangebote geschickt.“

Bereits jetzt ist die Zahl der angemeldeten Aussteller für die FRUIT LOGISTICA 2022 auf vergleichbarem Niveau zur letzten Veranstaltung und die Internationalität mit Unternehmen aus 68 Ländern ebenfalls sehr positiv. „Ausgehend vom bisherigen Anmeldungsstand rechnen wir mit weit über 2.000 Ausstellern für die FRUIT LOGISTICA 2022“, so Kai Mangelberger. Auch wenn aus Europa wieder die stärkste Beteiligung kommt, sind Mittel- und Südamerika ebenfalls sehr stark vertreten. Aber die FRUIT LOGISTICA 2022 wird nicht nur sehr international sein. In mehr als 25 Hallen werden sich Aussteller aus der gesamten Wertschöpfungskette von frischem Obst und Gemüse präsentieren, vom Erzeuger bis zum Point of Sale, darunter die Keyplayer der Branche.

Aus dem Bereich Frische sind unter anderem Dole, Fyffes, SanLucar und Zespri dabei. Maersk und Ethihad Cargo sind im Bereich Logistik zu nennen, Edeka aus dem Lebensmitteleinzelhandel, Sormac und Greefa aus dem Bereich Maschinen und Technik sowie Euro Pool System aus dem Bereich Verpackung. Auch BioTropic, die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse (BVEO), Driscoll’s und Fruit Masters sind bestätigt.

„In den letzten 18 Monaten haben wir gelernt, dass es möglich ist, internationale Meetings vom Schreibtisch aus abzuhalten. Aber wir haben auch gelernt, dass sie nicht das Vergnügen und die Unmittelbarkeit eines Vis-à-vis-Gesprächs ersetzen können. Wir freuen uns darauf, auf der FRUIT LOGISTICA auszustellen, da sie die weltweit umfassendste Veranstaltung der Obst- und Gemüsebranche ist,“ so Rita Biserni, verantwortlich für das internationale Marketing beim italienischen Aussteller Alegra. Bert Haffmans, Geschäftsführer des niederländischen Ausstellers Sormac ergänzt: „Endlich können wir uns auf einer der größten Veranstaltungen für Obst und Gemüse, der FRUIT LOGISTICA, wieder persönlich treffen. Die Welt der Frische kommt wieder zusammen. Wir können es kaum erwarten, unsere bestehenden Kunden und neue Kunden zu treffen, um die Entwicklungen zu präsentieren, an denen wir in den letzten zwei Jahren gearbeitet haben!“

Eine Übersicht aller Aussteller der FRUIT LOGISTICA 2022, inklusive Mitaussteller, wird im November auf der Website der FRUIT LOGISTICA veröffentlicht.